Gottesdienst

Liebe Leser!


Die Sonne geht auf...so sagen wir, wenn uns ein Mensch mit Aus-strahlung begegnet, ein Lächeln, die Fröhlichkeit, das Positive springt auf uns über.
Die Sonne geht auf, so könnte man unser Bild auf dem Titel bezeichnen. Noch ist nicht alles ins Licht getaucht, noch liegt die Dämmerung des frühen Morgens auf dem Berg. Das Violett möchte uns das vermitteln und das Gipfelkreuz markiert: Christus starb für uns, wir sind nun mal dem Tod unentrinnbar verbunden. In orangen Schwaden geht die Sonne auf und Ostern zeigt sich in seiner aufbauenden Kraft.
Die Sonne geht auf, Christ ist erstanden heißt es in einem Lied. Es ist genau an dieser Stelle des Tages, an der das Licht der Sonne über den Horizont steigt, den Gott dazu erwählt hat, dass Menschen begreifen, Jesus ist lebendig und wir werden in unserer Lebendigkeit eine Zukunft bei Gott haben. Was die biblischen Berichte als Grabeshöhle bezeichnen, wird auf diesem Bild vom Licht er-fasst. Es ist als würde der Berg ein Loch haben, durch das ebenfalls der Morgen bricht. Der Berg von Golgatha wird durchsichtig für die Ostersonne, der Berg unserer Lasten wird transparent, das Licht hat einen Weg, den wir bisher nicht für möglich gehalten haben. Die Macht des Todes ist unterminiert wie dieser Kreuzesberg.
Ich wünsche Ihnen und mir diesen Glauben, der so frisch wie der Morgen ist, so lichtdurchflutet und mit der Perspektive aus den dunklen Höhlen heraus. Und darüber hinaus mit einem Mut, der die Lasten und Belastungen transparent werden lässt, durchsichtig für Gottes Kraft, die Leben schafft und erhält.
Natürlich wissen wir, dass jeder Tag, an dem für uns die Sonne aufgeht, ein Geschenk ist und die beste Gelegenheit, Gottes Taten auch in meinem Leben zu entdecken. Vieles kann mir diesen Blick verstellen, dass mir alles schal und leer vorkommt und ganz und gar nicht frisch und leuchtend. Auch dagegen will die Ostersonne anleuchten.


Ein gute und hoffnungsvolle Zeit wünscht Ihnen Ihr

 

Pfarrer Reinhard Caesperlein

Gottesdienstekalender              Gottesdienstplan